Unsere aktuellenThemen




Direktor des Amtsgerichts Düren

geht in den Ruhestand.

 




Von Mai 2011 bis Mai 2020 leitet Ulrich Conzen das Amtsgericht in Düren mit seinen derzeit nahezu 150 Bediensteten.

Dabei war die Verwaltungsarbeit die Haupttätigkeit. Aber auch in der Robe verantwortete Conzen als Richter die Ordnungswidrigkeitsverfahren und die Nachlassverfahren.




Nun geht der 67-Jährige als Leiter eines der größeren Gerichte im OLG-Bezirk Köln in den verdienten Ruhestand. Er löste im Mai 2011 Manfred Neukirchen (rechts) als Direktor ab, der ihm den Schlüssel zu einem modernisierten und geordneten Gericht weitergab.


Von Anfang an war ihm wichtig, dafür zu sorgen, dass das Amtsgericht Düren eine vorbildlich geführte Justizbehörde bleibt - was ihm auch gelang.


Ulrich Conzen war immer davon überzeugt, dass gute Arbeit nur in einem gut funktionierenden Team möglich ist. Zu dieser These stand er und hat sie bis zur seiner jetzigen Pensionierung erfolgreich weiterentwickelt, wovon der heutige Zustand des Amtsgerichts Düren eindeutig Zeugnis ablegt.


Eine Herzensangelegenheit war für Ulrich Conzen, die Bürgerinnen und Bürger für die regionale Justizgeschichte und für die Arbeitsweise des Gerichts zu begeistern. Er wurde nicht müde, Schulen im Kreisgebiet anzuhalten, ihre Klassen als Zuschauer zu den öffentlichen Verhandlungen zu entsenden: „Die Lehrerinnen und Lehrer müssen nur auf uns zukommen. Fragen zum Thema werden in den Sitzungspausen gerne beantwortet“.


Die regelmäßigen Vorträge und Hausführungen, die vornehmlich für Seniorinnen und Senioren angeboten wurden, wuchsen durch sein Fachwissen zu beliebten Veranstaltungen im Gerichtsbezirk heran, die durch seinen Abschied in den Ruhestand nun leider in dieser Form nicht fortgesetzt werden können.


1983 begann Ulrich Conzen als Richter beim Landgericht Köln. Danach konnte er Erfahrung als Richter in Bergheim, Kerpen und am Landgericht Aachen sammeln.

Als Dozent der Fachhochschule für Rechtspflege in Bad Münstereifel fand Conzen 1993 (bis 1999) eine neue Herausforderung. 1999 folgte eine Abordnung an das Landgericht Köln, und in der Zeit von Mai 2000 bis April 2006 war Ulrich Conzen beim Amtsgericht Bergisch Gladbach tätig, bei dem er auch ständiger Vertreter der Direktorin war. Schließlich wurde er am 13. April 2006 zum Direktor des Amtsgerichts Eschweiler ernannt, das er Ende April 2011 verließ, um am 01.Mai 2011 Leiter der Dürener Justizbehörde zu werden.



--------------------------


Der Justiz-Club feiert

seine Heimat <anklicken>


 








Die Anfänge der Gerichtsbarkeit im Dürener Land


von Ulrich Conzen, Direktor des

Amtsgerichts Düren






Unsere

 Sonderseiten

  im Überblick


Chronik Füssenich/Geich

Nie w

               

Luftangriffe u.a. auf

Düren, Zülpich und Vettweiß




                 Düren und der 16.11.1944 - Vettweiß und der 30.11.1944


Zülpich und der 24.12.1944





  weitere Sonderseiten:




Der Luftschiffhafen in Düren von 1915-1917

 



Die Dürener

Riemann-Kaserne

und die Panzerkaserne


 1914 bis 1918 und

1938 bis 1945

 

 

 

 



 


Die Anfänge der

regionalen Eisenbahn 

1834 - 1949

 





 

 

 Sonderseite

Landesburg in Zülpich

 

Die Landesburg in Zülpich



Foto:

Wolkenkratzer - Eigenes Werk Kurkölnische Landesburg Zülpich, Luftaufnahme (2016) CC-BY-SA 4.0 File:Kurkölnische Landesburg Zülpich 004x.jpg Erstellt: 22. September 2016


                       


Der "Justiz - Club Düren 2014"  hat sich als das Ziel gesteckt, die  lange und ereignisreiche Geschichte der  Justizbehörde an der August-Klotz-Straße in Düren dem interessierten Publikum näher zu bringen, wobei der Autor nicht selten auch auf die Stadtgeschichte Dürens und  die überregionalen Ereignisse eingeht, um so die  historischen Zusammenhänge nicht aus den Augen zu verlieren.

 

                                                         

Der Club verfolgt keinerlei kommerzielle Ziele und soll nur der Information der an der Geschichte des Dürener Landes und des Amtsgerichts Dürens interessierten Personen dienen.

 

Sollte der Justiz-Club Düren 2014 auf dieser Homepage mit seinem publizierten Text- oder Fotomaterial versehentlich Urheberrechte verletzt haben, bittet er um Mitteilung, damit das betreffende Material sofort entfernt  bzw. lizenziert werden kann.

 

Ein großer Dank geht an alle, die mit dem uns zur Verfügung gestellten Text- und Bildmaterial an der Gestaltung dieser Homepage entscheidenden Anteil haben -  und hier denken wir  besonders an die Verwaltung des Amtsgerichts Düren  mit ihrem Direktor Ulrich Conzen, der die Archive des Gerichts für uns geöffnet hat.  Ein großer Dank geht auch  an Herrn Helmut Gerber für das wertvolle Filmmaterial aus den Jahren 1937-1959.

 

Ein ganz besonderer Dank geht an das Stadt- und Kreisarchiv Düren, an die Dürener Zeitung und  Dürener Nachrichten, an das   Stadtmuseum, an   die Dürener Geschichtswerkstatt und an den Dürener Geschichtsverein- und nicht zu vergessen an die Konejung-Stiftung aus Vettweiß und an  Herrn Wilhelm Bürvenich aus Düren. Für die Überlassung von wertvollem Fotomaterial danken wir weiterhin Herrn  Albert Trostorf aus Merode, Herrn Jörg Pottkämper u.v.a.

 

 

 

Logo Justiz-Club "Das Gespräch"

Logo: Copyright. Justiz-Club Düren 2014

Der Justiz-Club ist ständig auf der Suche nach Text- und Bildmaterial aus der langen Geschichte  der Justizbehörde in Düren.


Herzlich gerne würde die Redaktion Informationen aus erster Hand entgegennehmen. Dazu laden wir alle Menschen, die etwas aus eigener Erfahrung zum Thema beitragen können, herzlich ein, uns diese Berichte und Erinnerungen zur Verfügung zu stellen. Senden Sie dazu bitte Ihre Artikel an die eMail- Adresse im Impressum.

 

Vielen Dank.

  

 


Wir danken

 

 

40187

Gästen für ihren Besuch

        (seit 01.08.2014)        

 

Aktuelle Veröffentlichung des Justiz-Clubs Düren im Dürener Buchhandel

  Weitere Veröffentlchungen

 

 

 




 Justiz-Club Düren

 

Arkaden in der Goethestraße