Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,

zurzeit berichtet Hartmut Prüss aus Gründen der Coronakrise nicht mehr aus den Gerichtsälen des Amtsgerichts.





 




Herzlich willkommen im

Justiz-Club Düren

Geschichte(n) aus der Region







Aktuell


Mühlen am Neffelbach

vom Neffelsee bis Kerpen


 Ehemalige Ölmühle in Füssenich

Gemälde: Peter Vogt, Füssenich


Die Neffeltal-Hymne

von Heinz-Peter Müller

  


Wo will ich leben?


Wo einst die alten Mühlen standen,

die Neffel strömt im Zülpicher Lande.


Wo bis zur Erft der Bach sich windet

und ab Wollersheim die Orte bindet.


Und wo das Rad im Bach sich drehte

und das Mehl im Winde wehte.


Wo einst der Müller ging mit Ehren,

das Wohl des Dorfes zu vermehren.


Wo einst man sah die schönsten Reben,

das höchste Gut für langes Leben.

 

Wo heut´ die alten Pappeln rauschen,

dem Gesange will ich gerne lauschen.


Wo heut´ die Wellen seicht sich küssen, 

 Neffelsee, ich würd´ Dich vermissen.


Und wo die Ruhe endlos scheint,

da sind Glück und Wohl vereint.


Wo Mensch und Tier in Einklang sind

und die Natur ist Gottes Kind. 


Und wenn Du fragst, was ist mein Streben,

im Neffeltal, mein Freund, da will ich leben.

 

 


                     ©  H.-Peter Müller, Zülpich, 2021








 

 Die Anfänge der Gerichtsbarkeit im Dürener Land


von Ulrich Conzen,  Direktor des

Amtsgerichts Düren im Ruhestand


 


Die Anfänge der

regionalen Eisenbahn 

1834 - 1949

 



In eigener Sache

           

Der "Justiz - Club Düren 2014"  hat sich das Ziel gesteckt, die  lange und ereignisreiche Geschichte der  Justizbehörde an der August-Klotz-Straße in Düren dem interessierten Publikum näher zu bringen, wobei der Autor nicht selten auch auf die Stadtgeschichte Dürens und  die überregionalen Ereignisse eingeht, um so die  historischen Zusammenhänge nicht aus den Augen zu verlieren.

 

                                                         

Der Club verfolgt keinerlei kommerzielle Ziele und soll nur der Information der an der Geschichte des Dürener Landes und des Amtsgerichts Dürens interessierten Personen dienen.

 

Sollte der Justiz-Club Düren 2014 auf dieser Homepage mit seinem publizierten Text- oder Fotomaterial versehentlich Urheberrechte verletzt haben, bittet er um Mitteilung, damit das betreffende Material sofort entfernt  bzw. lizenziert werden kann.

 

Ein großer Dank geht an alle, die mit dem uns zur Verfügung gestellten Text- und Bildmaterial an der Gestaltung dieser Homepage entscheidenden Anteil haben -  und hier denken wir  besonders an die Verwaltung des Amtsgerichts Düren  mit ihrem Direktor Ulrich Conzen, der die Archive des Gerichts für uns geöffnet hat.  Ein großer Dank geht auch  an Herrn Helmut Gerber für das wertvolle Filmmaterial aus den Jahren 1937-1959.

 

Ein ganz besonderer Dank geht an das Stadt- und Kreisarchiv Düren, an die Dürener Zeitung und  Dürener Nachrichten, an das   Stadtmuseum, an   die Dürener Geschichtswerkstatt und an den Dürener Geschichtsverein- und nicht zu vergessen an die Konejung-Stiftung aus Vettweiß und an  Herrn Wilhelm Bürvenich aus Düren. Für die Überlassung von wertvollem Fotomaterial danken wir weiterhin Herrn  Albert Trostorf aus Merode, Herrn Jörg Pottkämper u.v.a.

 

 

 

Logo Justiz-Club "Das Gespräch"

Logo: Copyright. Justiz-Club Düren 2014

Der Justiz-Club ist ständig auf der Suche nach Text- und Bildmaterial aus der langen Geschichte  der Justizbehörde in Düren.


Herzlich gerne würde die Redaktion Informationen aus erster Hand entgegennehmen. Dazu laden wir alle Menschen, die etwas aus eigener Erfahrung zum Thema beitragen können, herzlich ein, uns diese Berichte und Erinnerungen zur Verfügung zu stellen. Senden Sie dazu bitte Ihre Artikel an die eMail- Adresse im Impressum.

 

Vielen Dank.

  









 


Wir danken

 

 

63719

Gästen für ihren Besuch

        (seit 01.08.2014)        

 


Inhalt:

bitte gewünschten Titel anklicken:


Letzte Veröffentlichungen

"Trommelfeuer an der Rur."

Die Einnahme von Düren und Zülpich 1945

 

21 Minuten - Düren un der

16.11.1944



 




 Justiz-Club Düren

 

Arkaden in der Goethestraße